Kulturelles
African Vocals
  • 19. Februar 2019

  • /

12. Mai, 19 Uhr, Pauluskirche

Die zehn Sänger im Alter zwischen 21 und 28 Jahren stammen überwiegend aus Mondesa, einem ehemaligen Township in Swakopmund. Alle haben ihre Leidenschaft und Begabung für die Musik in Schul-, Kirchen- und Jugendchören entdeckt. 2012 wurden die „African Vocals“ als männliche A-cappella-Band gegründet. Seitdem hat sich die Gruppe mit ihrer Musik zwei Zielen verschrieben: Sie möchten Botschafter sein für authentische namibische Kultur, Musik und Traditionen. Mit ihrer Musik voller afrikanischer Lebensfreude und Spiritualität wollen sie ein hoffnungsvolles Afrikabild vermitteln. Außerdem möchten sie Vorbild sein für Kinder und Jugendliche mit einem ähnlich benachteiligten Hintergrund, indem sie ihnen Hoffnung und Inspiration geben. Dafür engagieren sie sich in sozialen Projekten in Mondesa, denen sie einen Teil ihrer Tournee-Einnahmen spenden. In Namibia hat die Gruppe in verschiedenen Wettbewerben brilliert, auch in Deutschland gibt es eine beachtliche Fangemeinde. 2017 begeisterten sie die Zuhörenden in der vollen Pauluskirche. Einen Eindruck gibt es hier: www.facebook.com/african.vocals

Einlass ab 18.30 Uhr. Eintritt ist frei, der Hut geht rum.