Kulturelles
Boogie@Petri
  • 23. Mai 2018

  • /

21. Juli, 20 Uhr, Petrikirchenhaus

Die Konzertreihe „Boogie@Petri“ bietet  diesmal etwas Besonderes – ein „Piano-Special“ nämlich. Christian Christl als musikalischer Leiter hat an diesem Abend einen grandiosen Pianisten eingeladen: Günther Straub aus Graz. Geboren in Wien, begann Straub schon im Vorschulalter Musikstücke nach dem Gehör zu spielen. Es folgte eine elfjährige klassische Klavierausbildung in Wien bei Prof. Valerie Friedrich. Seine Liebe zum traditionellen Klavierjazz wurde 1974 durch Earl Hines‘ Version des „St. Louis Blues” entfacht. Straub begann von alten Schallplatten abzuhören, widmete sich anfänglich dem klassischen Blues und Boogie Woogie und war bald fixes Mitglied der Wiener Musikszene. Es folgte eine intensive internationale Konzerttätigkeit, die von Wien über viele europäische Länder bis in die USA führte. Sein Hauptinteresse gilt neben dem klassischen Blues und Boogie Woogie vor allem dem Stride-Piano, den alten Piano Rolls und Interpreten wie Jimmy Blythe, Fats Waller, James P. Johnson, Jelly Roll Morton, Teddy Wilson. Eben diese Leidenschaft wird er gemeinsam mit dem musikalischen Gastgeber Christian Christl, der schon mit Ray Charles, B.B. King und auch Buddy Guy auf einer Bühne stand, zu Gehör bringen.

Einlass zum Konzert im Petrikirchenhaus ist ab 19 Uhr; die Musik spielt ab 20 Uhr. Die Karten kosten 18 Euro, bei Vorbestellung im Gemeindebüro unter Tel. 43 72 801 oder per E-Mail an vek@kirche-muelheim.de. Restkarten gibt es an der Abendkasse für 20 Euro.