Kulturelles
KinoKirche
  • 22. November 2017

  • /

Einmal im Monat wird die Pauluskirche an der Witthausstraße 11 zum Kinosaal. Los geht es dabei jeweils um 20 Uhr.
Der Eintritt ist stets frei; um eine Spende wird gebeten.

„Schwarze Katze, weißer Kater“ ist am Freitag, 26. Januar, zu sehen: Der Lebenskünstler und Ganove Matko will durch die Umleitung eines mit Benzin beladenen Güterzuges reich werden. So reich wie der Gangster Dadan, den er um Hilfe bittet. Doch Dadan legt Matko herein und verlangt auch noch Schadensersatz von ihm: Matkos charmanter Sohn Zare soll mit seiner unliebsamen Schwester Ladybird verheiratet werden. Doch Zare liebt eine andere und auch Ladybird träumt von einer Liebeshochzeit. Und am Ende kommt doch alles anders… (FSK 12)

Der „Krieg der Knöpfe“ bricht am Freitag, 23. Februar, aus. Die Dörfer Longeverne und Velran sind miteinander verfeindet. Die Jungen der Orte führen den Krieg in jeder Generation
fort. Anführer in Longeverne ist derzeit der kluge und mutige Lebrac, dem nach dem Tod seines Vaters eigentlich kaum Zeit zum Spielen und Kindsein bleibt. Um sich abends von den Eltern nicht wieder eine Abreibung einzufangen, weil sie verdreckt nach Hause kommen, greift Lebrac zu einer List. Helfen soll dabei ausgerechnet ein Mädchen (FSK 6).